Vom geplatzten Sprechertraum zum Volksschullehrer: Christian

Vom geplatzten Sprechertraum zum Volksschullehrer: Christian

Vom geplatzten Sprechertraum zum Volksschullehrer: Christian
Bitte wenden!

 
 
00:00 / 20:50
 
1X
 

Es ist wichtig im Arbeitsleben ein Ziel zu haben, vielleicht sogar einen Traum. Nur: manche Berufswünsche lassen nicht so leicht erfüllen. Christians Traum war es zum Beispiel, Sprecher zu werden. Er hat auch eine Zeitlang als Nachrichtensprecher bei zwei Wiener Radiostationen gearbeitet. Aber eigentlich wollte er Dokumentationen sprechen oder Werbungen – solche Dinge. Deswegen hat er beim Radio aufgehört und in eine wirklich teure Sprecherausbildung investiert. „Für die zahle ich heute noch Raten“, sagt er mit einem bitteren Lachen.

Das ist jetzt über zehn Jahre her, SO teuer war die Ausbildung. Mit diesem Abschluss bewirbt Christian sich, wo es geht: Tonstudios, Castings, bei großen Fernsehsendern. Er probiert alles Mögliche. „Irgendwann musste ich mir einfach eingestehen: Das, was ich probiert habe, die ganzen Bewerbungsgespräche , die Hearings… es hat nicht funktioniert. Anscheinend fehlt mir irgendwas oder ich habe kein Glück gehabt. Jedenfalls muss ich etwas anderes probieren.“

Heute steckt Christian mitten drin in der Ausbildung zum Volksschullehrer, dazwischen hat er aber noch einen Umweg gemacht über das Kleintransportunternehmen seines Vaters.

Wir geht man damit um, wenn man irgendwann einsehen muss: das Ziel, auf das ich die ganze Zeit hinarbeite, das wird nix? Wie macht man weiter? Das bespreche ich in dieser Folge von Bitte Wenden mit Christian.

Was meinst du zum Thema neu Anfangen? Schreib mir doch an irmi@podspot.at! Und du findest mich auch auf Facebook und Instagram.

  • Redaktion und Moderation Irmi Wutscher.
  • Großen Dank an Lukas Lottersberger für die Grafik und die Hilfe beim Hosting.
  • Musik: „I Don’t Need U 2 Say Anything“, „I was nothing“ und „Drops in Mind“ by Le Gang erschienen unter Creative Commons – Attribution 3.0 Unported, CC BY 3.0